Powerbank – immer Strom fürs Handy

Wer kennt das nicht? In dem Moment, in dem das Handy das schönste Foto des Abends oder des Urlaubs machen soll: Akku leer und keine Steckdose in der Nähe. Das ist einfach ärgerlich.

Daher ist die Powerbank inzwischen zum Standard-Ausrüstungsgegenstand geworden. Unsere Mobiltelefone sind kleine Alleskönner und auf Reisen oft im Einsatz. Gerade die Anwendungen, die besonders viel Energie benötigen, nutzen wir dann auch mehr:

Navigation, Soziale Netzwerke, Internetrecherche, Nachrichtendienste und natürlich Foto- und Videofunktionen. Es passiert regelmäßig, dass der Akku sich dem Ende neigt und wir fast panisch nach einer Lademöglichkeit suchen. In Flughäfen und Bahnhöfen wird das schwierig. Die wenigen erreichbaren Steckdosen sind schnell besetzt. Auch in Hotelzimmern sind sie oft Mangelware. Wenn man Glück hat, gibt es am Schreibtisch einen Ladeplatz für den Computer und eventuell ein bis zwei USB-Anschlüsse am Fernseher.

Powerbank
Powerbank mit Transportbeutel und Ladekabel

Achte beim Kauf darauf, dass genug Ladekapazität für Deinen Bedarf vorhanden ist. Wie oft müssen welche Geräte neu aufgeladen werden? Wenn Du viel mit dem Flugzeug unterwegs bist, darfst Du sie auf keinen Fall mit dem Gepäck aufgeben. Das Risiko, dass sich eine Powerbank erhitzt und einen Brand im Frachtraum verursacht, ist zwar äußerst gering, aber hier geht die Flugsicherheit selbstverständlich vor.

Im Handgepäck sind bei den meisten Fluggesellschaften Akkus mit maximal 1000Wh erlaubt, das bedeutet bei einer Ausgangsspannung von 5V darf die Bank 20.000mAh haben. Das sind die Vorgaben der International Air Transport Association (IATA). Aber wenn Du Dir nicht sicher bist, frag am besten bei Deiner Fluggesellschaft nach.

Unser empfohlenes Modell ist nach diesen Regeln „flugtauglich“. Sie hat Handy und iPad je dreimal aufgeladen, bevor sie selbst wieder eine Steckdose brauchte.

Sie ist braucht nicht viel Platz, bringt aber mit 367g laut Hersteller ein gewisses Eigengewicht mit. Für gleichzeitige Ladevorgänge sind drei USB-Steckplätze vorhanden.

Hier findest Du das kleine Kraftwerk.*

*Partnerlink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.